Haben Sie in jedem Auftrag den Überblick, ob der Rohertrag bei allen weiterberechneten Teilen in Ordnung ist? Wäre es nicht hilfreich, wenn Sie direkt im Auftrag bei den einzelnen Positionen über eine einfache Ampelfunktion sehen würden, wenn ein Wert aus dem Ruder läuft? Mit WERBAS kein Problem. In diesem kurzen Tutorial zeigen wir Ihnen, wie einfach dies geht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Musik: Vacation Uke von ALBIS / Produktion und Sprecher: Klaus König / WERBAS GmbH / Video auf Basis WERBAS-Version 4.16x

Hier die Textbeschreibung zum Video: Rohertrag

  • Richten Sie zunächst die Parameter zur Rohertragsüberwachung ein. Dazu öffnen Sie den Firmenstamm und klicken auf den Reiter Rohertrag
  • Legen Sie hier die Farben für die Kennzeichnung an
    Zum Beispiel Rot für unzureichend
    Gelb für knapp
    Und Grün für gut
  • Tragen Sie dann die prozentualen Werte für Ihre Einstufung ein.
  • Das wäre es schon im Firmenstamm. Gehen wir nun in einen Auftrag. Der Einfachheit halber öffnen wir hier einen bestehenden Auftrag.
  • Richten Sie als nächste die Kopfzeile ein.
  • Mit der rechten Maustaste öffnen Sie das Kontexmenü und wählen die Spaltenauswahl an
  • Ziehen Sie die beiden Felder für den Rohertrag in Ihre Kopfzeile.
  • Vergessen Sie nicht, die Einstellung unter Layout benutzerdefiniert zu speichern.
  • Jetzt ist schon alles vorbereitet. Schauen wir uns das Ergebnis an einem Praxisbeispiel an.
  • Fügen Sie ein Lagerteil ein.
  • Bei diesem Teil stimmt der Rohertrag
  • Beim nächsten ist der Rohertrag schon kritisch. Hier lohnt es sich, einmal genauer nachzusehen
  • Beim letzten Teil stimmt etwas nicht. Die Farbe Rot signalisiert, dass hier Handlungsbedarf besteht.
  • Sie sehen, wie einfach Sie mit dieser Funktion den Überblick über Ihre Roherträge behalten können und rechtzeitig gewarnt werden, falls die Werte falsch sind.

Weitere Videos finden Sie im WERBAS Video-Kanal auf YouTube. Interessante Nachrichten finden Sie auf unserer Seite News & Events

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar