WERBAS bietet die Möglichkeit Datumswerte zusätzlich zur expliziten Angabe eines Tagesdatums auch relativ zum aktuellen Tagesdatum anzugeben. Im Falle von Suchmasken können diese dynamischen Datumswerte auch zusammen mit anderen Suchkriterien abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden.

Vorgehensweise:

Setzen Sie den Fokus in ein Feld zur Auswahl eines Datums und stellen Sie sicher, dass das dort hinterlegte Datum markiert ist. Üblicherweise ist dies der Fall, wenn Sie per [Tab]-Wechsel vom vorangegangen Feld den Fokus in das Datumsfeld setzen.

Wählen Sie das Datum mittels einer der möglichen Variablen:

  • g“ = gestern
  • y“ = yesterday
  • h“ = heute
  • n“ = now
  • m“ = morgen
  • t“ = tomorrow
  • +[Anzahl Tage]“ = addiert zum aktuellen Datum die angegeben Anzahl der Tage
    (+2 = Übermorgen / +730 = in zwei Jahren / +30 = in einem Monat)
  • „- [Anzahl Tage]“ = subtrahiert vom aktuellen Datum die angegebene Anzahl Tage
    (-1 = gestern / -92 = vor 92 Tagen / vor ca. drei Monaten)

In vielen Feldern und Suchmasken in WERBAS werden Datumswerte hinterlegt oder anhand des Datums nach Informationen gesucht. Um die Eingabe insbesondere für die häufig benötigten Werte einfacher eingeben zu können, sind die WERBAS Datumsauswahlfelder so erweitert, dass unterschiedlichste Eingaben vom Feld interpretiert und in ein gültiges Datum umgewandelt werden können. Dadurch wird insbesondere die Datumsangabe über den numerischen Tastenblock deutlich vereinfacht. Da viele Felder kein vollständiges Datum, sondern lediglich die Angabe von Monat und Jahr benötigen, werden die Eingaben je nach Kontext interpretiert.

Tag:

  • +0 -> heute  (auch +0d)
  • +1 -> morgen (auch +1d)
  • -1 -> gestern (auch -1d)
  • -3 -> vor 3 Tagen (auch -3d)

Woche:

  • +0wb -> aktueller Wochenbeginn, also Montag
  • +0we -> aktuelles Wochenende, also nächster Sonntag
  • -1wb -> letzte Woche Beginn, also Montag vergangene Woche
  • -1we -> letzte Woche Ende, also vergangener Sonntag
  • -1w -> heute vor einer Woche
  • -3wb -> vor 3 Wochen Beginn, also Montag
  • -3we -> vor 3 Wochen Ende, also Sonntag

Monat:

  • +0mb -> aktueller Monatsbeginn, also der 1.
  • +0me -> aktuelles Monatsende, also der nächste 28., 29., 30. oder 31.
  • -1mb -> letzter Monat Beginn, also der 1.
  • -1me -> letzter Monat Ende, also der letzte 28., 29., 30. oder 31.
  • -2m -> heute vor genau zwei Monaten
  • -3mb -> vor 3 Monaten Beginn, also der 1.
  • -3me -> vor 3 Monaten Ende, also der 28., 29., 30. oder 31.

Quartal:

  • +0qb -> aktueller Quartalsbeginn, also der 1. des ersten Quartalsmonats
  • +0qe -> aktuelles Quartalsende, also der 30. oder 31. des letzten Quartalsmonats
  • -1qb -> vorangegangener Quartalsbeginn, also der 1. des ersten Monats des vorangehenden Quartals
  • -1qe -> letzter Tag des vorangegangenen Quartals
  • -3qb -> vor 3 Quartalen der 1. Tag
  • -3qe -> vor 3 Quartalen, der letzte Tag

Jahr:

  • +0jb -> aktuelles Jahr, der 1. Januar (auch +0ab)
  • +0je -> aktuelles Jahr, der 31. Dezember (auch +0ae).
  • -1jb -> letztes Jahr, der 1. Januar
  • -1je -> letztes Jahr, der 31. Dezember
  • -2j -> heute vor genau zwei Jahren
  • -3jb -> vor 3 Jahren, der 1. Januar
  • -3je -> vor 3 Jahren, der 31. Dezember

Werden Datumsangaben als Suchkriterien so eingegeben, können diese beim Speichern der Suche ebenfalls relativ gespeichert werden. Nach dem Wiederaufruf von Suchkriterien (gespeicherte Suche), kann über den Datumsfeldern im Tooltip nachgelesen werden, wie die Datumssuche vorgegeben wurde. Das automatische Speichern von „Automatik“ erfolgt weiterhin so wie gewohnt mit absoluten Datumswerten.

Weitere interessante Nachrichten finden Sie auf unserer Seite News & Events

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar