IHK
Die IHK informiert: Wieder sind Fake-Mails im Umlauf, die vorgeben von der IHK zu kommen. Die Mails sehen täuschend echt aus, sind aber keine Mails der Industrie- und Handelskammern sondern sogenannte Phishingmails, mit denen Daten abgegriffen werden sollen. 
Wenn Sie eine Mail von folgender Adresse service@ihk24.de mit folgendem Inhalt bekommen, dann antworten Sie bitte NICHT darauf.

Sehr geehrter Unternehmer, 

jeder Unternehmer ist verpflichtet sich neu neu zu identifizieren. Zum Glück geht das einfach, sicher und schnell über unsere Webseite. Sie können den Prozess jederzeit und überall durchlaufen. Sie müssen unser Büro nicht besuchen. Nach erhalt der E-Mail haben Sie 4 Arbeitstage Zeit, sich erneut zu identifizieren. 

Was benötige ich? 
Eine gültige E-Mail-Adresse
Eine gültige Telefonnummer
Dann folgt ein Button „Identifizieren”    
Machen Sie das nicht? Dann wird ihre IHK-Nummer nach Ablauf dieser Frist gesperrt.

Hochachtungsvoll, 
IHK Deutschland

Klicken Sie auf keinen Fall auf den Button. Vermutlich wird mit dieser E-Mail Schad-Software verbreitet.

Quelle: IHK-Stuttgart

Weitere interessante Nachrichten finden Sie auf unserer Seite News & Events