Flüssiggasanlagen

Der ZKF informiert: Prüfung von Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen und Caravan bekommt neue Rechtsgrundlage

Für Wohnmobile und Wohnwagen wird eine separate Prüfung unabhängig von der Hauptuntersuchung verpflichtend.

Das Bundesverkehrsministerium (BMDV) hat bekanntgegeben, dass die bereits zu Beginn des Jahres 2020 ausgesetzte Pflicht zur Prüfung von Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen (G 607) zum 1. April 2022 endgültig aus der HU-Richtlinie gestrichen wird. Das BMDV schafft mit dieser Entscheidung eine Rechtsgrundlage, die Unsicherheit beseitigt und den Weg ebnet, die Prüfung der Gasanlage außerhalb des rechtlich vorgeschriebenen Akkreditierungsrahmens einer Hauptuntersuchung (HU) durchzuführen.

Künftig soll eine eigenständige Prüfung für Wohnmobile und Wohnwagen verpflichtend sein, die unabhängig von der HU ist. Durch diese Vorgehensweise können unabhängige Prüfer und
Prüforganisationen, die nicht dem aufwendigen Verfahren eines speziellen Akkreditierungssystem unterliegen, die Untersuchung durchführen.

Für den Halter von Wohnmobilen und Wohnwagen bedeutet dies, dass die Serviceleistung günstiger angeboten werden kann.

Eine Neuregelung wird bis Ende 2022 erwartet. Bis dahin empfiehlt der ZKF und alle weiteren, mit dem Thema befassten Verbände, an der bewährten Praxis festzuhalten und die G 607-Prüfung
wie bisher alle zwei Jahre durch einen zertifizierten Sachkundigen durchzuführen zu lassen.

Thomas Aukamm, Hauptgeschäftsführer des ZKF, gibt in diesem Zusammenhang den Hinweis: „Eine defekte Flüssiggasanlage im Wohnmobil beeinträchtigt die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs
und gefährdet die Gesundheit der Passagiere. Die Betreiber des Wohnmobils sind auch weiterhin dafür verantwortlich, für die Sicherheit ihrer Flüssiggasanlage zu sorgen. Daran ändert auch die Aussetzung einer Prüfpflicht im Rahmen der HU nichts.“

Eine positive bescheinigte G 607-Prüfung ist der Nachweis für den ordnungsgemäßen Zustand und die Sicherheit der Flüssiggasanlage. Fehlt dieser Nachweis, kann es im Schadensfall zu
privatrechtlichen Konsequenzen kommen. Darüber hinaus ist der Nachweis einer gültigen G 607-Prüfung auf vielen Campingplätzen eine Bedingung für die Platznutzung.

Über die Webseite www.g607.de finden Halter von Wohnmobilen und Wohnwagen einen Sachkundigen in ihrer Nähe.

Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e. V. (ZKF)

Der ZKF in Friedberg (Hessen) ist der Berufs- und Wirtschaftsverband für die Unternehmen des Karosserie- und Fahrzeugbaus mit 3.200 Betrieben, ca. 43.000 Beschäftigten und ca. 4.000 Auszubildenden. Der ZKF ist ordentliches Mitglied im Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. (ZDK). Weitere Informationen unter www.zkf.de.

Quelle: Pressemeldung ZKF

Interessante Nachrichten und Informationen finden Sie wie immer auch in unserer Kategorie „Neuigkeiten„.